Lsetwatch unter Windows Lsetwatch


Kleines Offline-Programm für Windows und Mac OS X (nur etwa 1,5 MB groß) zur Verwaltung von LEGO®-Sets.
Optionaler Download von Brickset-Informationen inkl. Bilder möglich (nur ein Klick, kein Login bei Brickset erforderlich).

Screenshots

Lsetwatch unter Mac OS   Lsetwatch unter Mac OS
Lsetwatch unter Mac OSX (Beispiele: Standardansicht mit einem Set in der Liste / Anzeige aller Minifigs in den eigenen Star Wars Sets)

Lsetwatch unter Windows
Lsetwatch unter Windows (volle Breitseite der gelisteten Daten)

Funktionen

Bekannte Probleme

Downloads

Version Links Größe Änderungen zur letzten Version
0.92
(02.05.2020)
Lsetwatch_0.92_win.zip
Lsetwatch_0.92_mac.zip
0,7 MB
0,7 MB
  • Anpassungen an nachträglichen Änderungen der neuen Brickset-API
  • Abruf der Daten erfolgt jetzt in der Reihenfolge der markierten Sets
  • Optimierungen
0.91
(14.04.2020)
Lsetwatch_0.91_win.zip
Lsetwatch_0.91_mac.zip
0,7 MB
0,7 MB
  • Anpassungen an nachträglichen Änderungen der neuen Brickset-API
0.90
(07.04.2020)
Lsetwatch_0.90_win.zip
Lsetwatch_0.90_mac.zip
0,7 MB
0,7 MB
  • Die neue Brickset-API wird unterstützt:
    Mit der Aktualisierung der Brickset-API (Version 3) basiert die Brickset-Datenbank ab jetzt auf JSON-Dateien. Alle bereits heruntergeladenen XML-Dateien (auch die händisch bearbeiteten oder selber erstellten) werden nach dem ersten Programmstart von Lsetwatch 0.90 automatisch in das neue Format konvertiert. Die alten XML-Dateien werden in den Ordner "Trash" im Programmdaten-Verzeichnis verschoben. Außerdem werden die neuen JSON-Dateien mit den Set-Informationen ab jetzt mit der Dateierweiterung ".set" gespeichert.
  • Abruf der Daten von Brickset mit der neuen API jetzt deutlich schneller als vorher
  • Diverse Fehlerbehebungen
Ältere Versionen herunterladen

Erste Schritte

1) help_1 Nach dem Öffnen des Programms findet man das Hauptfenster mit einer leeren Tabelle vor. Auf der rechten Seite erscheinen später ausgewählte Informationen zum Set. Unter der Tabelle befindet sich die Filter-Leiste. Alle Eigenschaften in der Tabelle, die mit einer Tilde (~) beginnen, sind Informationen, die nicht selber editiert aber von Brickset bezogen werden können. Um ein neues Set einzutragen, mit der Maus einen Rechtsklick auf die Tabelle machen. Im Popup-Menü "Neues Set" auswählen und das Bearbeitungsfenster mit den Eigenschaften des Sets erscheint.
2) help_2 Hier muss oben die Nummer des Sets eingetragen werden. Außerdem lassen sich Informationen zum Kauf, Verbleib, Zustand sowie eigene Notizen hinterlegen. Mit der "Schnellauswahl" lassen sich bereits verwendete Begriffe in der Datenbank mit einem Klick erneut eintragen (in einer neuen Datenbank sind demzufolge diese Listen noch leer). Unter VIP-Punkte können die beim Kauf erhaltenen (links) und die für den Kauf eingesetzten Punkte (rechts) eingetragen werden. Trägt man links eine -1 ein, so werden die erhaltenen VIP-Punkte automatisch berechnet (bei doppelter Punktezahl eine -2 usw.). Will man die Versandkosten auf mehrere Sets aufteilen, so kann man einen Divisor größer als eins einstellen. Bestätigt man mit OK, wird das Set in die Datenbank eingetragen.
3) help_3 Alle Spalten der Datenbank, die mit einer Tilde (~) beginnen, sind im Moment noch leer. Diese können mit einem Klick durch einen Abruf von Set-Informationen (Vorschaubild, Eigenschaften) bei Brickset gefüllt werden. Dazu alle Sets markieren, für die man die Informationen herunterladen möchte und auf den Button "Brickset-Daten abrufen" klicken. Kurze Zeit später sollten die Informationen angezeigt werden, sofern sie bei Brickset in der Datenbank stehen. Die Informationen sind nun auch offline verfügbar und können jederzeit durch einen erneuten Abruf aktualisiert werden.
4) help_4 Nun werden am rechten Rand Informationen und ein Bild des Sets angezeigt. Zum Sortieren der Liste einfach auf die Kopfzeile der entsprechenden Spalte klicken, ein zweiter Klick dreht die Sortierreihenfolge um. Mit den Filtereinstellungen unten kann die Liste gefiltert werden.
Hinweis: Alle Ansichtseinstellungen unter "Format", "Ansicht" und "Statusleiste" werden innerhalb der geladenen JSON-Datenbank gespeichert. Werden diese Einstellungen geändert, wird beim Schließen des Programms keine Warnung auf eine geänderte Datenbank ausgegeben (diese erfolgt nur bei Änderungen von Set-Einträgen). Daher zum Behalten der aktuellen Ansichtseinstellungen die Datenbank vor dem Beenden speichern.

Import von Brickset-Listen

Falls bereits Set-Listen bei Brickset gepflegt wurden, können diese nach Lsetwatch importiert werden. Dazu bei Brickset auf die Export-Seite gehen und unter "Export owned" die entsprechende Option wählen. Eine exportierte CSV-Datei enthält nur eine Liste mit Setnummern. ACM-Dateien enthalten zusätzlich die Kaufinformationen und die Informationen zum Zustand des Sets, die bei Brickset hinterlegt wurden (empfohlen). Im Moment können fast alle ACM-Informationen aus Brickset importiert werden (Ausnahmen mit rotem X markiert, siehe Grafik unten rechts).
bs_export acm_transfer